Saisoneröffnung 2019

Seit gestern ist die Tennissaison 2019 offiziell eröffnet.

Pünktlich um 18.30 Uhr trafen sich viele TCM-Mitglieder an der Tennisanlage an der Wörstraße ein, um dem traditionellen Fahnehissen beizuwohnen und auf die neue Saison mit einem Glas Sekt anzustoßen.

Nach mehr als 40 Jahren – und lt. eigener Aussage mit einer dicken Träne im Auge – musste in diesem Jahr nicht mehr Rudolf Kölling-Gröning ran, sondern seine Nachfolgerin im Amt des 1. Vorsitzenden, Anke Sievers. Und die erledigte diese Aufgabe mit Bravour. Unterstützt vom 2. Vorsitzenden, Dieter Isfort, und dem Technischen Leiter, Bernd Osterbrink, war die grün-weiße Fahne schnell eingehängt und hochgezogen. Abschließend wünschte Anke Sievers allen eine tolle und gesunde Saison und viel Spaß auf unserer schönen Anlage.

Im Anschluß an das Fahnehissen ging es dann im Clubhaus weiter, wo bei Freibier – und natürlich waren auch allen anderen Getränke an diesem Abend kostenlos – schon ausgiebig die neue Saison besprochen wurde.

Aufgrund des Wetters sind ab heute vorerst nur die Plätze 1 und 2 bespielbar. Die 4 anderen Plätze sollen aber in Absprache mit der Firma Averbeck im Laufe der Woche (hoffentlich) dazukommen.

A propos Plätze 1 und 2: Wer demnächst auf diesen Plätzen Tennis spielt, der wird sofort bemerken, dass dort 2 neue Sichtplanen aufgehängt wurden. Unser Mitglied Dr. Herbert Deutz war mitsamt seiner Gattin höchstpersönlich erschienen, um die neuen Planen zu begutachten. Der TCM dankt dem neuen Sponsor recht herzlich für sein Engagement.

Nachfolgend findet Ihr noch einige Fotos von der Saisoneröffnung:

Unser neuer Holzkohle-Grill

die beiden neuen Sichtblenden

die neuen Sponsoren, Dr. Herbert Deutz nebst Gattin

Wie geht das noch? Grün muss nach oben!

mit einer Träne im Auge verfolgt Rudolf Kölling-Gröning das Fahnehissen

könnte was werden…

ein Prosit auf die neue Saison

die neuen WTV 2.0 – Tennisbälle

Fachsimpeln im Clubhaus

Fachsimpeln auf der Terrasse

schon gut was los im Clubhaus

 

Hilfe unter Freunden

Nachdem uns die Feuerwehr schon bei vielen Saisonabschluß-Festen mit einer Zapf-Mannschaft unterstützt hat, konnten wir uns nun endlich revanchieren.

Der Stab-Wechsel, also die Übergabe des Postens des obersten Mesumer Feuerwehrsmanns an seinen Nachfolger, stand an. Günter Osterbrink wurde in die Altersehrenabteilung verabschiedet, unser Vereinsmitglied Jürgen Koch trat seine Nachfolge an. Und dies wurde mit einem zünftigen Familien- und Freundesfest im Mesumer Feuerwehrhaus gefeiert.

Als die Anfrage kam, ließen sich die Mesumer Vorständler Anke Sievers, Mörty Exler und Christian Tiltmann nicht lange bitten und übernahmen – natürlich ordentlich gekleidet mit dem TCM-Shirt –  den Bierwagen. Knapp 200 Gäste galt es mit Getränken zu versorgen, aber diese Aufgabe meisterten die 3 hervorragend. Niemand musste verdursten, und am Ende waren nicht nur die Gäste, sondern auch die 3 TCM-Zapfer sehr zufrieden.

Hier findet Ihr noch ein „Beweisfoto“ vom Arbeitseinsatz auf dem Bierwagen.

(v.l.n.r.: Christian, Anke und Mörty)

Jugendwoche 2018

In diesem Jahr war es wieder mal soweit – der TC Grün-Weiß Mesum veranstaltete – wie alle 2 Jahre – die traditionelle Jugendwoche. Unter der Leitung von Jugendleiterin Anke Sievers hatte das Team ein tolles Programm für die 40 Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren vorbereitet.

Am Montag-Nachmittag wurden die Zelte aufgebaut, und auch die Tennisplätze wurden schnell in Beschlag genommen. Abends war dann Bingo angesagt, ehe die ersten „Überfäller“ versuchten, den Banner zu klauen. Zur Strafe für diese Frevel-Taten wurden die Eindringlinge mit Fingerfarbe beschmiert und einer eiskalten Dusche unterzogen.

Am Dienstag stand die Sport-Olympiade auf dem Programm. Hier mussten die Kinder vor allem Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Nachmittags ging es dann – auch der großen Hitze geschuldet – ins Hallenbad am Hassenbrock.

Für Mittwoch hatte das Vorbereitungsteam den Tagesausflug geplant. Mit dem großen Bus fuhr die große Gruppe nach Holland in den Freizeitpark Slagharen, wo man vor allem ausgiebig Karussell und Achterbahn fahren konnte. Zurück in Mesum ließ man den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Am Donnerstag wurde der Hitze mit vielen Wasserspielen und einer Seifenbahn auf der Beach-Anlage des TVM begegnet. Ein weiteres Highlight stand dann am Abend auf dem Programm: das Lagergericht, wo alle Verfehlungen der Kids aus den ersten Tagen der Jugendwoche von „Richterin“ Anke Sievers geahndet wurden.

Und schon war die Jugendwoche auch wieder zuende. Am Freitag Morgen wurden die Zelte abgebaut. Am Nachmittag trafen sich dann alle – inkl. Eltern und Geschwister – zum großen Abschlußgrillen. Und alle waren sich einig: das war wieder mal eine super Woche auf der Anlage des TCM.

Ein großes Dankeschön gebührt Anke Sievers und ihrem Team. Zur Belohnung bekamen diese einen Essensgutschein für alle beim Griechen überreicht.

Nachfolgend findet Ihr ein Gruppenfoto sowie etliche Bilder vom Lagergericht. Viel Spass beim Durchblättern.

Hexenkönigspaar

In diesem Jahr war es mal wieder soweit: ein Doppel vom TCM konnte die Hexenkönigs- und königinnenwürde bei den Dorfschützen erringen.

Mit dem 4. Schuss traf unser Neu-TCM-Mitglied, Alexander Doumat, ins Schwarze und ist damit Hexenkönig 2018. Zu seiner Königin erwählte er unseren technischen Leiter, Bernadine (Bernd) Osterbrink.

Und hier noch ein schönes Foto vom frischen Hexenkönigspaar (zum Vergrößern einfach anklicken):

Hexenkönigspaar 2018 - Bernardine und Alex

Hexenkönigspaar 2018 - Bernardine und Alex

Tipp-Sieger

Eine Rekord-Beteiligung gab es beim Tippspiel der abgelaufenen Fußball-Bundesliga-Saison. Sage und schreibe 47 Tipper hatten sich angemeldet, um am Ende einen der 5 ersten Plätze – also den Bereich der Geldpreise – zu belegen. Nach spannendem „Hin und Her“ waren letztendlich die folgenden Männer (von den Frauen hat es diesmal leider keine in die Geld-Ränge geschafft) vorne:

1. Sieger: Reiner Schöttler (Code-Name: Biker)
2. Sieger: Mörty Exler (Center Court)
3. Sieger: Robert Büscher (trebor)
4. Sieger: Jannik Isfort (Sascha97)
5. Sieger: Heinrich Kill (Henry)

Und da wie immer nur 75 % der Startgelder in Form von Bargeld ausgeschüttet wurden, konnten alle anderen Mit-Tipper auch noch einen Anteil am Trost-Preis (immerhin 118 Freibier) ergattern, wie immer zu verköstigen am sog. Ausschüttungsabend.

Da der Fünftplatzierte Heinrich Kill am eigentlichen Ausschüttungsabend keine Zeit hatte, bekam er seinen Geldpreis separat überreicht, daher findet Ihr nachfolgend 2 Fotos von den beiden Geld-Preis-Verleihungen:

Schon jetzt möchte ich alle TCM-Mitglieder aufrufen, beim nächsten Bundesliga-Tippspiel (wieder) mitzumachen. Ich hoffe, dass wir dann die 50 Tipper erreichen werden. Es wird dann auch die ein oder andere Neuerung/Verbesserung/Weiterentwicklung geben. Sobald es losgeht, melde ich mich per Rund-E-Mail.

Tschüss bis dahin Euer
Christian Tiltmann

Saisoneröffnung 2018

Ein voller Erfolg war die Saisoneröffnung 2018. So viele Mitglieder wie noch nie waren der Einladung ins Clubhaus an der Wörstraße gefolgt, um die Freiluft-Saison mit den traditionellen Fahnehissen zu eröffnen.

In Abwesenheit von Präsident Rudolf Kölling-Gröning übernahm der neue 2. Vorsitzende Dieter Isfort das Amt, die grün-weiße Fahne unter Mithilfe vom Technischen Leiter Bernd Osterbrink und Geschäftsführer Christian Tiltmann am Fahnenmast anzubringen und unter dem Applaus der zahlreichen Mitglieder nach oben zu ziehen.

Ein weiterer Grund für den tollen Besuch war sicherlich das Nachholen der Jubilar-Ehrung 2017 sowie die Ehrung der Aufstiegs-Mannschaften 2017. Diese waren im Herbst letzten Jahres ausgefallen, da aufgrund des Todes von Albert Topphoff das Saisonabschlußfest kurzfristig abgesagt worden war.

Anschließend wurde auf die anstehende Saison mit Sekt und Freibier bis spät in die Nacht hinein eingestossen. Ein großes Dankeschön gilt dem Theken-Team mit Iris Rauß-Wesling sowie Bärbel und Lena Isfort, die sich neben der Versorgung mit „Flüssigbrot“ auch um das leibliche Wohl der vielen TCM-Mitglieder gekümmert haben.

So kann es nun gern weitergehen. Die Tennisplätze (zumindest 4 der 6) sind seit dem Samstag geöffnet und können nun gern und viel bespielt werden.

Nachfolgend findet Ihr noch einige schöne Fotos vom Saisoneröffnungstag.

STVK 2017

Auch in diesem Jahr fand – bereits zum 9. mal – der große Stammtischvergleichskampf (kurz: STVK) statt.

11 Doppel aus 5 Stammtischen hatten sich angemeldet:

– Die Schlickrutscher (1 Doppel)
– Die Schlüpferstürmer (2)
– Die Erdinger (1)
– FC Feldklause (6 !)
– Die Nassen (1)

Es wurde zunächst in zwei 6er-Gruppen gespielt. Bei bestem Tenniswetter standen somit 4 bzw. 5 Gruppenspiele auf dem Programm, die auf Zeit (jeweils 30 Minuten) ausgetragen wurden. Am Ende der Gruppenphase standen die Plätze 1 bis 6 in den beiden Gruppen fest.

Weiter ging es dann in den Halbfinals, wo überkreuz die beiden Gruppenersten und -zweiten gegeneinander antraten:

1. Halbfinale: FC Feldklause II – Die Schlüpferstürmer I (2:6)
2. Halbfinale: Die Schlickrutscher – Die Erdinger (6:4)

Endspiel: Die Schlickrutscher – Die Schlüpferstürmer I (3:4)
Spiel um Platz 3: FC Feldklause II – Die Erdinger (3:6)

Spiel um Platz 5: Die Schlüpferstürmer II – FC Feldklause I (3:6)
Spiel um Platz 7: FC Feldklause V – FC Feldklause III (6:0)
Spiel um Platz 9: FC Feldklause IV – FC Feldklause VI (6:2)
Spiel um Platz 11: Die Nassen – Rast (6:0)

Da alle Platzierungen in die Endauswertung, die nach dem von Christian Tiltmann entwickelten „Quotientenverfahren“ ermittelt wurden, eingingen, stand am Ende des Tages der Sieger der diesjährigen STVK und Gewinner des Christian-Lüttmann-Gedächtnis-Wanderpokals fest: DIE SCHLICKRUTSCHER. Herzlichen Glückwunsch.

Schon jetzt freuen sich alle auf die Jubiläums-Veranstaltung im kommenden Jahr, wenn es zum 10. Mal heißt: Wer gewinnt den STVK-Pokal?

Hier noch 2 Fotos von der 2017-er Veranstaltung:

Gruppenfoto STVK 2017

Gruppenfoto STVK 2017

So sehen Sieger aus - Die Schlickrutscher (Christian und Stephan)

So sehen Sieger aus - Die Schlickrutscher (Christian und Stephan)

Schleifchenturniere

Zu Beginn der Freiluftsaison 2017 wurden gleich 2 Schleifchenturniere veranstaltet.

Zunächst waren die Erwachsenen an der Reihe. Am Samstag Nachmittag trafen sich 12 Teilnehmer, um sich in geselliger Runde untereinander zu messen. Dass dabei der Spaß im Vordergrund stand konnte schon daran erkannt werden, dass die Spielergebnisse nebensächlich waren und somit erst garnicht aufgeschrieben wurden. So gab es am Ende auch keine Gewinner und Verlierer, sondern nur zufriedene Gesichter.

Am Sonntag ging es dann mit einer deutlich größeren Beteiligung weiter. 38 Teilnehmer hatten sich zum (Groß-)Eltern-Kind-Turnier angemeldet. Auch hier ging es vornehmlich darum, alt und jung zum Tennisspielen zu bewegen. Allerdings bekamen die 3 Erstplatzierten – im Gegensatz zum Vortag – Pokale überreicht. Sieger und damit Gold-Pokal-Gewinner wurden Linus und Christian Tiltmann, gefolgt von Maja und Nadine Exler (Silber) sowie Lotta und Vanessa Reker (Bronze). Somit hatten am Ende alle Teilnehmer einen tollen – wenn auch etwas zu kühlen – Tag auf unserer schönen Tennisanlage verbracht.

Hier noch ein paar Fotos von den beiden Turnieren:

Saisonabschlussfest

Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein tolles Saisonabschlußfest gefeiert.

Nach einigen Motto-Partys in den vergangenen Jahren verzichtete der Vorstand, der sich in diesem Jahr um die Organisation gekümmert hatte, auf ein Motto. „Dabei sein ist alles“, könnte man sagen. Und um es den Mitgliedern besonders schmackhaft zu machen wurde auf die Erhebung eines Eintrittsgeldes verzichtet, was natürlich sehr gut bei den Party-Gästen ankam.

Der Verzicht auf die obligatorische Tombola war dagegen etwas gewöhnungsbedürftig. Hier hatte sich das ein oder andere Mitglied wohl schon gedanklich auf das „große Abräumen der Preise“ eingestellt. Aber ohne Tombola war natürlich mehr Zeit zum Feiern und Ehren.

A propos Ehren: Neben den zahlreichen anwesenden Jubilaren, die für 25, 35, 45 und sogar 50 Jahre Mitgliedschaft im TCM geehrt wurden, hatte unser Sportwart Christoph Feldkämper mit den erfolgreichen Mannschaften einiges zu tun. Gleich 4 Mannschaften konnten den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse feiern, die 1. Herren sogar doppelt (im Winter und im Sommer). Ein herzlicher Glückwunsch auch nochmal von dieser Stelle an die 1. und 2. Herren, die Herren 60 und die Damen 40.

Nach den Ehrungen wurde dann ausgiebig gefeiert, getrunken, geklönt und natürlich getanzt. DJ Gerwin erfüllte jeden Musikwunsch, und so ging es bis tief in die Nacht hinein gut ab.

Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Abschlußfest, aber davor kommen natürlich hoffentlich noch gaaaaaanz viele andere Highlights in der Sommersaison 2017.

Hier noch einige Fotos vom diesjährigen Fest (Dank an unseren Fotographen und Pressewart Dieter Isfort):

Eltern-Kind-Turnier

Das Eltern-Kind-Turnier, das Mitte September auf der Tennisanlage in Mesum ausgetragen wurde, hat alle Erwartungen übertroffen.

Bei bestem Tenniswetter trafen sich 20 Eltern-Kind-Mixed-Paare, um in 4 Gruppen die Halbfinalspiele zu ermitteln. Gespielt wurde mit weichen U10-Tennisbällen, und das ganze nur in den Aufschlagfeldern. Da war mehr Gefühl als Tennispower gefragt. Und vor allem die Kinder machten ihre Sache hervorragend.

Nach gut 2 Stunden standen dann die 4 Gruppenersten fest. Die Turnierleitung mit Gitta Henkies und Anke Sievers hatte schnell die Halbfinalspiele ermittelt, wo sich zum einen Jessica und Lennox Kipp gegen Christian und Linus Tiltmann knapp durchsetzen konnten. Im zweiten Halbfinale gewannen Wolfram und Luis Henkies gegen Philipp und Titus Witte.

Im Spiel um Platz 3 ging es wieder äußerst knapp zu. Mit 21:19 setzten sich Christian und Linus Tiltmann durch und konnten sich somit die Bronze-Medaille sichern.

Im Endspiel spielten Wolfram und Luis Henkies ihre größere Erfahrung gekonnt aus und behielten gegen Jessica und Lennox Kipp, die sich über Silber sehr freuten, die Oberhand. Die Goldmedaille war dann der verdiente Lohn.

Nach der Siegerehrung grillte der Thekendienst in Person von Nobby Brink noch leckere Würstchen, so dass alle gestärkt die Heimreise antreten konnten. Und alle, die dabei waren, waren sich einig: diese Veranstaltung muss im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden.

Nachfolgend findet Ihr noch einige Fotos vom diesjährigen Eltern-Kind-Turnier. Viel Spaß beim Durchklicken.