CM-Endspiele beim TCM

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Clubmeisterschaften im Einzel und Doppel statt, bei den Kindern und Jugendlichen erstmals nach einer kleinen Pause in den letzten Jahren. Unsere neue Jugendwartin Mechthild Holling-Raus hatte alle im Training befindlichen Kinder und Jugendlichen ausgelost, und es wurde fleißig davon Gebrauch gemacht, sich mit den anderen Gleichaltrigen sportlich zu messen.

Am vergangenen Samstag wurden die Finalspiele ausgetragen, sowohl bei den Kids als auch bei den Erwachsenen. Somit war einiges los auf unserer Anlage, als es in den zahlreichen Endspielen um die Clubmeisterwürden ging. Teilweise gab es recht einseitige Ergebnisse, teilweise war es aber auch sehr spannend mit Tie-Breaks und Siegern im 3. Satz.

Nachfolgend findet Ihr das Foto der Sieger 2014, die ich Euch natürlich auch namentlich gern noch einmal vorstellen möchte (v.l.n.r.): Sportwart Christoph Feldkämper, Freddy Greiwe (Jungen U15), Kai Hoffmann (Herren A und Herren Doppel), Tizian Chu (Jungen U12), Christian Tiltmann (Senioren A), Jonas Wällering (Herren Doppel), Maja Exler (Kinder gemischt U10), Judith Bergmann (Damen Doppel), Michael Klümper (Senioren B), Vanessa Reker (Damen Doppel), Leonie Klemm (Mädchen U13), Lena Isfort (Mädchen U15), Jugendwartin Mechthild Holling-Raus.

CM-Sieger 2014

CM-Sieger 2014

Und hier findet Ihr noch eine kleine Foto-Galerie mit den schönsten Fotos vom Endspieltag:

Noch hinweisen möchte ich an dieser Stelle, dass die Mixed-Clubmeisterschaften am 03.10.2014 ausgetragen werden.

Teilnehmerrekord beim STVK

Ein solch großes Teilnehmerfeld konnte Christian Tiltmann, der Organisator der Stammtischvergleichskampfs (kurz: STVK), noch nie vermelden: 16 Doppel aus 8 Stammtischen hatten sich für die 6. Auflage am vorletzten August-Samstag angemeldet. Entsprechend groß war die Motivation bei allen, den großen Christian-Lüttmann-Gedächtnis-Wanderpokal zu gewinnen und damit den Titelverteidiger „Die Schlickrutscher“ vom STVK-Thron zu schupsen.

Pünktlich um 13.00 Uhr ging es los. Die Turnierleitung um Martin Exler und Stephan Bruning hatte in Abwesenheit von Christian Tiltmann gute Vorarbeit geleistet und die Auslosung vorgenommen. In 4 Gruppen mit jeweils 4 Doppeln starteten die teils recht spannenden Spiele.

Leider kam dann ziemlich schnell ein kurzer, aber heftiger Regenschauer „in die Quere“, so dass eine knapp halb-stündige (Trink-)Pause eingelegt werden musste. Frisch gestärkt ging es dann aber „Schlag auf Schlag“ weiter, allerdings nur bis zum nächsten Platzregen, der die Tennisplätze komplett unter Wasser setzte und damit den Spielbetrieb für einige Zeit lahmlegte.

Aber die tennis-freie Zeit wurde natürlich sinnvoll überbrückt. Kurzerhand wurde der Grill angeschmissen, und bei dem ein oder anderen Bierchen wurden die gegrillten Köstlichkeiten verzehrt. Wer jetzt dachte, das sei es tennismäßig gewesen, der sah sich eines Besseren belehrt. Nach dem Essen – die Tennisplätze waren mittlerweile abgetrocknet – nahmen die 32 hochmotivierten Tennisspieler ihre Doppel wieder auf.

Und am Ende des (Tennis-)Tages konnten dann auch die Sieger gekürt werden. Den 1. Platz erreichte dabei das Doppel Marcel Hebeda/Niklas Rieke vom Stammtisch „FC Feldklause“, die im Endspiel gegen die Routiniers Stefan Kreuzeberg/Dieter Isfort klar die Oberhand behielten und somit verdiente Sieger wurden. Voller Stolz nahmen sie den großen Pokal entgegen.

Bis spät in den Abend hinein wurde dann an der Theke der Tag nochmal durchdiskutiert. Und alle waren sich einig: im kommenden Jahr steigt die 7. Auflage, dann allerdings bei hoffentlich etwas besseren äußeren Bedingungen.

Nachfolgend findet Ihr noch einige schöne Fotos vom STVK 2014.

50 Jahre TCM – ein Fest in „Grün und Weiß“

Wenn überhaupt, dann gab es am gesamten Jubiläumswochenende nur einen einzigen Kritikpunkt. Und für den war nicht das Orga-Team, sondern einzig und allein der Wettergott am Samstag-Nachmittag verantwortlich. Der Rest – vom Kommers am Freitag bis zum Familienfrühschoppen am Sonntag – war eine rundum gelungene Sache. Doch jetzt der Reihe nach.

» Gesamten Artikel lesen «