Saisonabschluss gelungen

Eine rundum gelungene Veranstaltung war wieder einmal das Saisonabschlussfest. Die 2. Hobby-Herren-Mannschaft hatte als Motto „Apres-Ski-Party“ ausgegeben. Und dementsprechend gekleidet kamen ca. 70 Mitglieder ins Clubhaus – sorry: in die Apres-Ski-Hütte – um eine gelungene Freiluft-Saison würdig zu beenden. Dem Orga-Team sei an dieser Stelle ein großes Dankeschön gesagt.

Neben den Ehrungen der Herren 30 für den Aufstieg in die Westfalenliga und von Hermann Wigger als Stadtmeister bei den Herren 50 B standen auch wieder die Jubilarehrungen für 25, 30, 40, 45 und 50 Jahre Mitgliedschaft an. Leider hatten sich nur einige der Jubilare im Clubhaus eingefunden, so dass auf dem Gruppenfoto ein paar Gesichter fehlen. Eigentlich schade, aber nicht zu ändern.

Bevor dann die Tanzbeine geschwungen werden konnten, stand noch die obligatorische Verlosung auf dem Programm. Wie in jedem Jahr ging es vor allem um die Eintrittskarten für die Gerry-Weber-Open im kommenden Jahr, aber auch ein Segelrundflug über Rheine und viele weitere Sachpreise wurden unter’s Tennis-Volk gebracht. Den Hauptgewinn, also die Eintrittskarten für das Endspiel in Halle, gewannen Annegret und Tono Plagemann. Herzlichen Glückwunsch den beiden und allen anderen Gewinnern.

Bis tief in die Nacht hinein wurde dann noch gefeiert, begünstigt durch den Beschluss vom geschäftsführenden Vorstand, ab 23.00 Uhr die Getränke ohne Bezahlung ausschenken zu lassen.

Nachfolgend findet Ihr noch viele schöne Fotos vom Abschlussfest 2015. Viel Spaß beim „Durchblättern“:

Mixed-CM 2015

Bei strahlendem Sonnenschein wurden am Nationalfeiertag die Mixed-Clubmeister ermittelt. Immerhin 9 Paare hatten sich zu diesem letzten Highlight der Freiluftsaison 2015 angemeldet.

In 2 Gruppen ging es im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ los. Nach teilweise spannenden und hochklassigen Spielen waren am späten Nachmittag die Gruppensieger und -platzierten ermittelt.

Um den Sieg in der A-Klasse spielten dann die beiden Gruppenersten, das Spiel um Platz 3 trugen die Gruppenzweiten aus. Um den B-Sieg ging es im Spiel der Gruppendritten, und last but not least ging es zwischen den Gruppenvierten um Platz 3 in der B-Konkurrenz.

Für die zahlreichen Zuschauer sicherlich etwas überraschend setzten sich in einem wirklich hochklassigen Finale der A-Runde Birgit und David Büscher mit 9:4 gegen Lena Isfort/Thomas Frohoff-Hülsmann durch. Vor allem das sehr sichere Spiel von Mutter Birgit und die druckvollen Schläge von Sohn David beeindruckten nicht nur die leichten Turnierfavoriten Lena und Thomas, sondern auch das fachkundige Publikum.

Im Spiel um Platz 3 setzten sich Gitta Henkies/Henning Tietmeier mit 9:3 gegen Maren Garmann/Ulf Haverkämper durch.

Zu einem wahren Krimi entwickelte sich das B-Finale. Sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit für Martia Topphoff und Rolf Kaiser aus – immerhin führten diese schon mit 7:4 – so holten Uschi Rott und Peter Frings Punkt um Punkt auf und hatten dann bei eigener 8:7-Führung den Sieg vor Augen. Aber Marita und Rolf konnten zurückschlagen und sich in den Tie-Break retten. Hier ließen die beiden dann aber nichts mehr anbrennen und holten diesen mit 7:2, sodass mit dem denkbar knappsten aller Ergebnisses – 9:8 – der B-Clubmeister-Titel an Marita und Rolf ging.

Platz 3 in der B-Runde sicherten sich Marie Klümper und Carlo Brümmer, die gegen Iris Rauß-Wesling und Albert Tophoff mit 9:5 die Oberhand behielten.

Bei der abschließenden Siegerehrung wurde die hervorragende Turnierleitung durch Florian Fahne gelobt und mit dem donnernden Applaus der Teilnehmer und Mitglieder belohnt. Schon jetzt freuen sich alle, in der nächsten Freiluft-Saison – dann vielleicht sogar mit einem 2-stelligen Meldeergebnis – eine Fortsetzung dieses tollen Turniers zu erleben.

Nachfolgend findet Ihr noch einige tolle Fotos, die unser Pressewart Michael Klümper im Turnierverlauf geschossen hat. Viel Spaß beim Ansehen.