Saisoneröffnung 2016

Endlich ist er vorbei – der Tenniswinter 2015/16.

Seit Samstag kann wieder unter freiem Himmel Tennis gespielt werden. Pünktlich um 14.00 Uhr versammelten sich zahlreiche Mitglieder auf der herausgeputzten Tennisanlage an der Wörstraße, um – bewaffnet mit dem obligatorischen Eröffnungs-Sekt – bei sub-optimalem Wetter dem Fahnhissen beizuwohnen.

In Abwesenheit des 1. und 2. Vorsitzenden übernahm in diesem Jahr der Geschäftsführer Christian Tiltmann zusammen mit dem technischen Wart Bernd Osterbrink die Aufgabe, die grün-weiße Fahne zu hissen und allen eine schöne und erfolgreiche Sommersaison 2016 zu wünschen. Anschließend konnten dann die 6 (gelenk-schonenden*) Ascheplätze bespielt werden, oder man ließ es sich bei selbst gebackenem Kuchen und leckerem Kaffee auf der Sonnen-Terrasse gut gehen. Wie im Fluge vergingen die ersten Stunden der neuen Freiluft-Saison.

Am Sonntag stand dann die diesjährige Jugendversammlung auf dem Programm. Die neue Jugendwartin, Gitta Henkies, informierte die zahlreichen Kinder, Jugendlichen und Eltern über das Wichtigste der anstehenden Saison wie z.B. Trainingspläne, Mannschaftsspiele, Turniere, etc. etc. Last but not least wurden mit Lena Isfort und Freddy Greiwe die beiden Jugendvertreter wiedergewählt. Nach Beendigung der Jugendversammlung konnten dann alle Kinder und Jugendlichen die Tennisplätze stürmen und erste Schlag-Versuche nach dem langen Tenniswinter ausprobieren.

Nachfolgend findet Ihr noch ein paar Fotos von den beiden ersten Tagen der neuen Tennis-Saison, u.a. von Annette Behne, die es erstmalig in ihrer 40-jährigen Tennis-Karriere geschafft hat, am Saisoneröffnungtag als erste auf dem Platz zu stehen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser sportlichen Leistung  😉 .

* manch einer würde auch sagen: butter-weichen