Kategorien

Suche

Herzlich Willkommen!

Aktuelles – News – Aktuelles – News – Aktuelles – News – Aktuelles – News – Aktuelles – News:

Wintertrainingsplan der Kinder und Jugendlichen 2016/17: Wintertraining 2016-NEU

Das aktuelle Winterprogramm unserer Tennis-Damen: Winterprogramm 2016 2017

Im Winter ist unser Clubhaus leer, siehe auch nachfolgendes Foto:

Clubhaus - Winteransicht innen

Clubhaus - Winteransicht innen

Aktuelles – News – Aktuelles – News – Aktuelles – News – Aktuelles – News – Aktuelles – News

*********************************************************************************************

Auf der Homepage des TC Grün-Weiß Mesum kann man sich jederzeit mit aktuellen Infos rund um unseren tollen Tennisverein im Süden von Rheine versorgen.
Man erfährt, was in sportlicher, aber auch geselliger Hinsicht so alles geboten wird. Wir hoffen, dass die Besucher unserer Homepage sich auf den verschiedenen Seiten gut zurechtfinden und keine Fragen offen bleiben. Sofern es doch Rückfragen gibt, stehen die Mitglieder des Vorstandes sowie unser Clubmanager, Klaus Seifert, jederzeit gern zur Verfügung.

Und nun viel Spaß beim Surfen  :-D .

Euer

Christian Tiltmann :-)

Saisonabschlussfest

Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein tolles Saisonabschlußfest gefeiert.

Nach einigen Motto-Partys in den vergangenen Jahren verzichtete der Vorstand, der sich in diesem Jahr um die Organisation gekümmert hatte, auf ein Motto. “Dabei sein ist alles”, könnte man sagen. Und um es den Mitgliedern besonders schmackhaft zu machen wurde auf die Erhebung eines Eintrittsgeldes verzichtet, was natürlich sehr gut bei den Party-Gästen ankam.

Der Verzicht auf die obligatorische Tombola war dagegen etwas gewöhnungsbedürftig. Hier hatte sich das ein oder andere Mitglied wohl schon gedanklich auf das “große Abräumen der Preise” eingestellt. Aber ohne Tombola war natürlich mehr Zeit zum Feiern und Ehren.

A propos Ehren: Neben den zahlreichen anwesenden Jubilaren, die für 25, 35, 45 und sogar 50 Jahre Mitgliedschaft im TCM geehrt wurden, hatte unser Sportwart Christoph Feldkämper mit den erfolgreichen Mannschaften einiges zu tun. Gleich 4 Mannschaften konnten den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse feiern, die 1. Herren sogar doppelt (im Winter und im Sommer). Ein herzlicher Glückwunsch auch nochmal von dieser Stelle an die 1. und 2. Herren, die Herren 60 und die Damen 40.

Nach den Ehrungen wurde dann ausgiebig gefeiert, getrunken, geklönt und natürlich getanzt. DJ Gerwin erfüllte jeden Musikwunsch, und so ging es bis tief in die Nacht hinein gut ab.

Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Abschlußfest, aber davor kommen natürlich hoffentlich noch gaaaaaanz viele andere Highlights in der Sommersaison 2017.

Hier noch einige Fotos vom diesjährigen Fest (Dank an unseren Fotographen und Pressewart Dieter Isfort):

Stadtmeisterschaften der Kids

In diesem Jahr haben die Nachwuchsspieler des TC Grün-Weiß Mesum wieder ordentlich abgesahnt – und zwar bei den Jugendstadtmeisterschaften, die vor kurzem auf der Tennisanlage des TV Jahn Rheine ausgetragen wurden. Viel Trainingsfleiß auf Seiten der Spieler und Trainer, aber sicher auch ein guter Schuß Talent brachten den nachfolgenden Spielerinnen und Spielern Podestplätze ein:

1. Stadtmeister:
U18 Einzel – Lena Isfort
U18 Doppel – Lena Isfort
U12 Einzel – Maja Exler
U10 Einzel – Luis Henkies

2. Stadtmeister:
U18 Einzel – Freddy Greiwe
U16 Einzel – Jakob Raus

3. Stadtmeister:
U10 Einzel – Lutz Hillebrandt

Nachfolgend findet Ihr noch ein Foto unserer erfolgreichen Nachwuchsspieler/-innen:

2016-Erfolgreiche-der-Stadtmeisterschaften

2016-Erfolgreiche-der-Stadtmeisterschaften

hinten (v.l.): Lena Isfort, Jakob Raus, Freddy Greiwe; vorne (v.l.): Maja Exler, Lutz Hillebrandt, Luis Henkies

Clubmeisterschaften 2016

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Clubmeisterschaften der Erwachsenen statt, allerdings mit größtenteils sehr dürftiger Beteiligung. Nur bei den Senioren und den Hobby-Herren sowie im Mixed und bei den Herren 40 im Doppel kamen überhaupt Konkurrenzen zustande.

Am vergangenen Samstag standen nun die Mixed-Clubmeisterschaften als solches sowie die Endspiele der übrigen Konkurrenzen auf dem Programm. Dabei bekamen die Zuschauer bei bestem Tenniswetter sehr tolles Tennis zu sehen.

Bei den Hobby-Herren setzte sich Oliver Bröker mit 6:1, 6:2 gegen seinen Mannschaftskollegen Philipp Witte durch. Dritter wurde hier Klaus Hinterding, der das Spiel um Platz 3 gegen Markus Niehues für sich entscheiden konnte.

Bei den Senioren standen sich mit Hermann Wigger und Mörty Exler ebenfalls 2 Mannschaftskollegen, in diesem Fall aus der Herren 55, gegenüber. Trotz teilweise sehr langer Ballwechsel und vieler Einstand-Spielstände konnte Hermann Wigger mit 6:1, 6:1 gewinnen und den Pokal entgegennehmen.

Im Herren-40-Doppel gewannen Oliver Bröker und Markus Niehues mit 7:5, 4:6 und 10:6 gegen Jürgen Koch und Bernd Osterbrink.

Bei den Mixed-Clubmeisterschaften, zu denen sich 6 spielstarke Paare angemeldet hatten, wurde im Modus “Jeder-gegen-Jeden” gespielt. Nach 4 Spielrunden waren nur noch Lena und Jannik Isfort sowie Lena Stegemann und Christoph Feldkämper ungeschlagen. Somit kam es in Runde 5 zum Endspiel um den Gesamtsieg. Und hier setzten sich die Youngster Lena und Jannik mit 6:3, 6:4 knapp, aber verdient, durch.

Nachfolgend findet Ihr noch ein paar Fotos von den diesjährigen Clubmeisterschaften:

Eltern-Kind-Turnier

Das Eltern-Kind-Turnier, das Mitte September auf der Tennisanlage in Mesum ausgetragen wurde, hat alle Erwartungen übertroffen.

Bei bestem Tenniswetter trafen sich 20 Eltern-Kind-Mixed-Paare, um in 4 Gruppen die Halbfinalspiele zu ermitteln. Gespielt wurde mit weichen U10-Tennisbällen, und das ganze nur in den Aufschlagfeldern. Da war mehr Gefühl als Tennispower gefragt. Und vor allem die Kinder machten ihre Sache hervorragend.

Nach gut 2 Stunden standen dann die 4 Gruppenersten fest. Die Turnierleitung mit Gitta Henkies und Anke Sievers hatte schnell die Halbfinalspiele ermittelt, wo sich zum einen Jessica und Lennox Kipp gegen Christian und Linus Tiltmann knapp durchsetzen konnten. Im zweiten Halbfinale gewannen Wolfram und Luis Henkies gegen Philipp und Titus Witte.

Im Spiel um Platz 3 ging es wieder äußerst knapp zu. Mit 21:19 setzten sich Christian und Linus Tiltmann durch und konnten sich somit die Bronze-Medaille sichern.

Im Endspiel spielten Wolfram und Luis Henkies ihre größere Erfahrung gekonnt aus und behielten gegen Jessica und Lennox Kipp, die sich über Silber sehr freuten, die Oberhand. Die Goldmedaille war dann der verdiente Lohn.

Nach der Siegerehrung grillte der Thekendienst in Person von Nobby Brink noch leckere Würstchen, so dass alle gestärkt die Heimreise antreten konnten. Und alle, die dabei waren, waren sich einig: diese Veranstaltung muss im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden.

Nachfolgend findet Ihr noch einige Fotos vom diesjährigen Eltern-Kind-Turnier. Viel Spaß beim Durchklicken.

STVK 2016

Bereits zum 8. Mal wurde der Stammtischvergleichskampf in diesem Jahr ausgetragen. 6 Stammtische waren angetreten, den “Christian-Lüttmann-Gedächtnis-Wanderpokal” zu gewinnen und damit der STVK-Sieger 2016 zu werden.

Die meisten Meldungen kamen dabei vom Stammtisch “Die Stecher”, die mit gleich 3 Doppeln an den Start gingen. Dass Quantität aber nicht alles ist, mussten die Mannen um Pui Wulle leidvoll ertragen. Nur “Die Schlickrutscher” waren noch schlechter, was sicherlich kein großer Trost für “Die Stecher” gewesen sein dürfte.

Am besten machten es in diesem Jahr “Die Hamster”. Mit nur einem Doppel angetreten wurden sogar die haushohen Favoriten “Die Erdinger” geschlagen, so dass Stephan Müller und Möppi Ossege am Ende des Tages den Gewinnerpokal aus den Händen von Turnierleiter Christian Tiltmann entgegennehmen und mit Bier füllen konnten.

Auf den Plätzen 3 und 4 folgten “Die Schlüpferstürmer” und “Die Schwanengänger”.

Der komplette Turnierverlauf ist der nachfolgenden Excel-Datei dargestellt (einfach anklicken): STVK-2016-Turnierverlauf

Nach der Siegerehrung saß man noch lange bei kühlen Getränken sowie leckeren Steaks und Würstchen vom Grill beisammen und war sich einig: Im nächsten Jahr sind alle wieder dabei.

Hier noch die obligatorischen Gruppen- bzw. Siegerfotos:

Defi-Schulung

Groß war das Interesse der Mitglieder, als der Vorstand kürzlich zur Einweisung des neuen, von der VR-Bank Kreis Steinfurt gespendeten Defibrillators ins Clubhaus an der Wörstraße eingeladen hatte. Oliver Fahne, beruflich als Physio-Therapeut unterwegs, hatte sich netterweise bereiterklärt, das neue, lebensrettende Gerät zu erklären.

Die wichtigste Erkenntnis ist, dass man im Notfall eigentlich nichts falsch machen kann. Nur wenn man garnichts unternimmt, dann wäre das ein fataler Fehler. Der neue Defibrillator ist selbsterklärend und führt den Anwender optisch und akustisch durch alle Schritte, die erforderlich sind, eine leblose Person ggfs. mit Stromstößen zu reanimieren. Oliver führte dies anhand des neuen Gerätes vor, und auch die Fragen der Mitglieder wurden eingehend beantwortet.

Nachdem alle Anwesenden der Meinung waren, dass es in der Tat keine Kunst ist, den neuen Defibrillator im Notfall zu benutzen, präsentierte Oliver noch einige interessante Informationen zur Behandlung von Sportverletzungen, wie sie bei Tennisspielen durchaus vorkommen können. Dies geht über Krämpfe in den Beinen und Zerrungen der Muskeln bis hin zu Bänderverletzungen. Die Präsentation von Oliver ist nachfolgend beigefügt (einfach anklicken): TCM-Erste Hilfe

Abschließend findet man noch einige Fotos von der Defi-Schulungsveranstaltung. Viel Spaß beim Durchklicken.

Ausschüttungsabend erfolgreich

Kurz nach Ablauf der Fußball-Bundesliga-Saison 2015/16 wurde der Ausschüttungsabend vom Tippspiel durchgeführt. Spielleiter Christian Tiltmann hatte die 25 Mitspieler ins Clubhaus eingeladen, und fast die Hälfte war der Einladung gefolgt.

Als erstes galt es, die 3 Erstplatzierten zu ehren und die Geldpreise zu überreichen. Am besten getippt hatte diesmal Reiner Schöttler, der sich über 100 EUR Preisgeld freuen konnte. Aber auch die beiden nächsten (Nobby Brink = 62,50 EUR und Jürgen Franke = 25,00 EUR) hatten ein gutes Gespür für die richtigen Ergebnisse und landeten somit ganz weit vorne.

Aber nicht nur die 3 Ersten, sondern viele Mit-Tipper mehr konnten sich über schöne Sachpreise, wie immer organisiert von Stephan Müller (ein ganz, ganz, ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle), freuen. Wer an den 34 Spieltagen einen eindeutigen Tagessieg errungen hatte, der landete im Los-Topf. Hannelore Franke übernahm den Part der Losfee und zog die Sachpreise (von Pudelmützen über Wecker bis hin zu Kaffee-Pötten war alles dabei) den Tagessiegern zu, die dann von Christian Tiltmann – garniert mit passenden (und unpassenden) Kommentaren – an die Tipper überreicht wurden.

Und wer auch hier keinen Preis landen konnte, der durfte sich zumindest an den 63 Freibier schadlos halten. Der Thekendienst in Person von Kora und Mella Koralewski, denen ebenfalls ein großes Dankeschön gilt, waren stets auf zack und ließen niemanden durstig zurück.

Alles in allem war es ein toller Abend. Und hier noch ein paar Fotos von der Veranstaltung:

Saisoneröffnung 2016

Endlich ist er vorbei – der Tenniswinter 2015/16.

Seit Samstag kann wieder unter freiem Himmel Tennis gespielt werden. Pünktlich um 14.00 Uhr versammelten sich zahlreiche Mitglieder auf der herausgeputzten Tennisanlage an der Wörstraße, um – bewaffnet mit dem obligatorischen Eröffnungs-Sekt – bei sub-optimalem Wetter dem Fahnhissen beizuwohnen.

In Abwesenheit des 1. und 2. Vorsitzenden übernahm in diesem Jahr der Geschäftsführer Christian Tiltmann zusammen mit dem technischen Wart Bernd Osterbrink die Aufgabe, die grün-weiße Fahne zu hissen und allen eine schöne und erfolgreiche Sommersaison 2016 zu wünschen. Anschließend konnten dann die 6 (gelenk-schonenden*) Ascheplätze bespielt werden, oder man ließ es sich bei selbst gebackenem Kuchen und leckerem Kaffee auf der Sonnen-Terrasse gut gehen. Wie im Fluge vergingen die ersten Stunden der neuen Freiluft-Saison.

Am Sonntag stand dann die diesjährige Jugendversammlung auf dem Programm. Die neue Jugendwartin, Gitta Henkies, informierte die zahlreichen Kinder, Jugendlichen und Eltern über das Wichtigste der anstehenden Saison wie z.B. Trainingspläne, Mannschaftsspiele, Turniere, etc. etc. Last but not least wurden mit Lena Isfort und Freddy Greiwe die beiden Jugendvertreter wiedergewählt. Nach Beendigung der Jugendversammlung konnten dann alle Kinder und Jugendlichen die Tennisplätze stürmen und erste Schlag-Versuche nach dem langen Tenniswinter ausprobieren.

Nachfolgend findet Ihr noch ein paar Fotos von den beiden ersten Tagen der neuen Tennis-Saison, u.a. von Annette Behne, die es erstmalig in ihrer 40-jährigen Tennis-Karriere geschafft hat, am Saisoneröffnungtag als erste auf dem Platz zu stehen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser sportlichen Leistung  ;-) .

* manch einer würde auch sagen: butter-weichen

Saisonabschluss gelungen

Eine rundum gelungene Veranstaltung war wieder einmal das Saisonabschlussfest. Die 2. Hobby-Herren-Mannschaft hatte als Motto “Apres-Ski-Party” ausgegeben. Und dementsprechend gekleidet kamen ca. 70 Mitglieder ins Clubhaus – sorry: in die Apres-Ski-Hütte – um eine gelungene Freiluft-Saison würdig zu beenden. Dem Orga-Team sei an dieser Stelle ein großes Dankeschön gesagt.

Neben den Ehrungen der Herren 30 für den Aufstieg in die Westfalenliga und von Hermann Wigger als Stadtmeister bei den Herren 50 B standen auch wieder die Jubilarehrungen für 25, 30, 40, 45 und 50 Jahre Mitgliedschaft an. Leider hatten sich nur einige der Jubilare im Clubhaus eingefunden, so dass auf dem Gruppenfoto ein paar Gesichter fehlen. Eigentlich schade, aber nicht zu ändern.

Bevor dann die Tanzbeine geschwungen werden konnten, stand noch die obligatorische Verlosung auf dem Programm. Wie in jedem Jahr ging es vor allem um die Eintrittskarten für die Gerry-Weber-Open im kommenden Jahr, aber auch ein Segelrundflug über Rheine und viele weitere Sachpreise wurden unter’s Tennis-Volk gebracht. Den Hauptgewinn, also die Eintrittskarten für das Endspiel in Halle, gewannen Annegret und Tono Plagemann. Herzlichen Glückwunsch den beiden und allen anderen Gewinnern.

Bis tief in die Nacht hinein wurde dann noch gefeiert, begünstigt durch den Beschluss vom geschäftsführenden Vorstand, ab 23.00 Uhr die Getränke ohne Bezahlung ausschenken zu lassen.

Nachfolgend findet Ihr noch viele schöne Fotos vom Abschlussfest 2015. Viel Spaß beim “Durchblättern”:

Mixed-CM 2015

Bei strahlendem Sonnenschein wurden am Nationalfeiertag die Mixed-Clubmeister ermittelt. Immerhin 9 Paare hatten sich zu diesem letzten Highlight der Freiluftsaison 2015 angemeldet.

In 2 Gruppen ging es im Modus “Jeder-gegen-Jeden” los. Nach teilweise spannenden und hochklassigen Spielen waren am späten Nachmittag die Gruppensieger und -platzierten ermittelt.

Um den Sieg in der A-Klasse spielten dann die beiden Gruppenersten, das Spiel um Platz 3 trugen die Gruppenzweiten aus. Um den B-Sieg ging es im Spiel der Gruppendritten, und last but not least ging es zwischen den Gruppenvierten um Platz 3 in der B-Konkurrenz.

Für die zahlreichen Zuschauer sicherlich etwas überraschend setzten sich in einem wirklich hochklassigen Finale der A-Runde Birgit und David Büscher mit 9:4 gegen Lena Isfort/Thomas Frohoff-Hülsmann durch. Vor allem das sehr sichere Spiel von Mutter Birgit und die druckvollen Schläge von Sohn David beeindruckten nicht nur die leichten Turnierfavoriten Lena und Thomas, sondern auch das fachkundige Publikum.

Im Spiel um Platz 3 setzten sich Gitta Henkies/Henning Tietmeier mit 9:3 gegen Maren Garmann/Ulf Haverkämper durch.

Zu einem wahren Krimi entwickelte sich das B-Finale. Sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit für Martia Topphoff und Rolf Kaiser aus – immerhin führten diese schon mit 7:4 – so holten Uschi Rott und Peter Frings Punkt um Punkt auf und hatten dann bei eigener 8:7-Führung den Sieg vor Augen. Aber Marita und Rolf konnten zurückschlagen und sich in den Tie-Break retten. Hier ließen die beiden dann aber nichts mehr anbrennen und holten diesen mit 7:2, sodass mit dem denkbar knappsten aller Ergebnisses – 9:8 – der B-Clubmeister-Titel an Marita und Rolf ging.

Platz 3 in der B-Runde sicherten sich Marie Klümper und Carlo Brümmer, die gegen Iris Rauß-Wesling und Albert Tophoff mit 9:5 die Oberhand behielten.

Bei der abschließenden Siegerehrung wurde die hervorragende Turnierleitung durch Florian Fahne gelobt und mit dem donnernden Applaus der Teilnehmer und Mitglieder belohnt. Schon jetzt freuen sich alle, in der nächsten Freiluft-Saison – dann vielleicht sogar mit einem 2-stelligen Meldeergebnis – eine Fortsetzung dieses tollen Turniers zu erleben.

Nachfolgend findet Ihr noch einige tolle Fotos, die unser Pressewart Michael Klümper im Turnierverlauf geschossen hat. Viel Spaß beim Ansehen.